Drehbücher – Poetry Slams
Filmkritiken – Kolumnen

Ich schreibe, um zur Ruhe zu kommen. Um die Gedanken, die ich habe, endlich einmal zu sortieren. Bezogen auf Filme in Form einer Rezension oder zu gesellschaftspolitischen Fragen als Kolumne. Manchmal helfen mir auch Reime, das was ich denke zu verdichten, um es dann Menschen auf der Bühne vorzutragen. Mich reizt es besonders, gute Geschichten auf Papier zu bringen. Geschichten, die etwas erzählen, Tiefgang und Humor haben. Langfristig möchte ich Drehbücher entwickeln und freue mich über alle, die ich bis dahin lesen und sehen darf. Ich schreibe momentan als Filmredakteurin für Filmstarts, habe eine Kolumne für die Hamburger Morgenpost geschrieben, am Stück “Letzte Warnung – a long way home” oder Buch “Deckname: Offenes Ohr” mitgearbeitet und war als Klimareporterin für de JWD unterwegs. Ein besonderes Interesse habe ich an der Thematik “Green Storytelling”.

Klicken Sie sich gerne durch meine bisherigen Schreibprojekte.